logo neu 4

Aktuelles als RSS-Feed

RSS

Abbonieren Sie hier die aktuellen Schulnachrichten als RSS-Feed (Klick auf das Symbol).
Was sind RSS-Feeds?

Unvergessliches Erlebnis - Mini-Marathon in Kassel

mm bild1

Tja, wo soll man anfangen. Ein Tag wie aus dem Bilderbuch, ein Tag den allen Beteiligten so schnell nicht vergessen werden. 8 Kinder der Grundschule Körle machten sich auf zum Abenteuer Mini-Marathon in Kassel.

Erster Schock: Die geplante Anreise mit der Regionalbahn musste sehr kurzfristig zugunsten von Autos umgestellt werden, weil es Zugausfälle gab.

Dennoch pünktlich trafen alle Kinder, Eltern und Herr Pröll (Lauf-AG-Leiter) am vereinbarten Treffpunkt ein. Optimal vorbereitet war Veit, der vorsorgte und so auf keinen Fall verloren gehen konnte.

mm bild2

War die Nervosität bereits am frühen morgen schon bei allen Kindern groß, nun steigerte sich die Aufregung immer weiter. Hier alle Kinder kurz vor dem Start:

mm bild3

Nach dem Umziehen und dem Anbringen des Zeitchip übernahm Herr Pröll die Verantwortung für das Aufwärmtraining.

mm bild4

Endlich, 30 Minuten vor Beginn des Starts, wurden die Körler Schüler von Herrn Pröll zu ihrem Startplatz gebracht – schön weit vorn und das zu Recht.

mm bild5

Dann ging es los. Alle 8 Schüler rannten so schnell sie konnten. Von Lauf-AG-Leiter Herrn Pröll, Frau Tertel und Frau Braun optimal vorbereitet, dosierten sie alle ihr Tempo genau richtig und erreichten ein optimales Ergebnis.

Schnellster der sehr starken Körler Kinder war Malte (weißes T-Shirt), der in gut 20 Minuten das Ziel erreichte und damit in seiner Altersgruppe Platz 18 von ca. 400 Startern belegte. Herzlichen Glückwunsch!

mm bil6

Nachdem alle Schüler das Ziel erreicht hatten versammelten sie sich im Innenraum des Stadions, bis sie von Angela Döring vom Schulförderverein hinausbegleitet wurden. Durch die Grundschul-T-Shirts konnten sich die Kinder schnell im Innenraum finden.

mm bild6

Sechzehn strahlende Kinderaugen und zwei sehr zufriedene Betreuer (Herr Pröll, Frau Tertel). Nicht mit auf dem Bild: Dana und Ruben.

mm bild7

Weitere Impressionen von der Strecke (Aufnahmen aus HNA-Online):

Dana auf dem Weg zum Ziel. Sie wurde später in ihrer Altersgruppe 8. Ein super Ergebnis.

mm 1

Paul, dahinter Fynn- kurz vor dem Zieleinlauf ins Stadion (weiße T-Shirts)

mm2

Ruben überholt andere Kinder

mm3

Veit im Fight mit seine Mitläufern

mm4

Alex beim Zieleinlauf

mm6

Ein wichtiger Punkt fehlt noch. Die meisten der Körler Grundschüler positionierten sich im gesamten Feld und auch in ihrer Altersgruppe in den vorderen 20 % aller Läufer. Dana, Niklas und Malte belegten in ihren Altersklassen wirklich herausragende Ergebnisse. Hier die Ergebnisse aller Schüler:

ergebnisse

Die Veranstaltung für die Körler Grundschüler wurde initiiert und durchgeführt vom Schulförderverein der Grundschule Körle e.V. Dieser wünscht sich für das kommende Jahr noch viel mehr Kinder, die etwas Unvergessliches erleben wollen.

+++ Information für alle Eltern der Läuferinnen und Läufer +++

Die Urkunden mit den Ergebnissen und das Zielvideo lassen sich über die Seite http://www.davengo.com/event/result/eon-mitte-kassel-marathon-2014/ aufrufen. Die Urkunden können als PDF-Datei ausgedruckt werden. Die Zielvideos kann man dort dann auch sehen. Sie können später in HD-Qualität auch gekauft werden.


 Gratulation der Schulleitung (Frau Mathes):

"Das war eine großartige Leistung! Ich gratuliere allen Teilnehmern ganz herzlich und freue mich über das hervorragende Abschneiden unserer Schülerinnen und Schüler."

Sammlung für den Schulförderverein der Grundschule

Im  tegut-Laden Körle steht ab sofort eine Spendenbox für den Förderverein der Grundschule. Dieser Verein besteht seit rund zehn Jahren und kümmert sich um ein gutes Lernumfeld für die über 100 Schülerinnen und Schüler. Der Förderverein hat jüngst erst die Ausstattung der Schulbücherei mitfinanziert, für bessere Spielgeräte auf dem Pausenhof gesorgt und sich für den Schulchor eingesetzt.  Dies sind nur einige Beispiele für die erfolgreiche Arbeit. Das Team aus dem tegut hofft nun, diese Arbeit bald mit einem möglichst großen Betrag unterstützen zu können. Also lassen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf etwas Kleingeld in der Box, denn wie heißt es so schön „Kleinvieh macht auch Mist!“

2014 sammlung tegut

Mit vielen kleinen Münzen großartige Projekte unterstützen, hierfür sammelt Geschäftsstellenleiterin Nicole Bahr (in der Mitte) mit den Kolleginnen Anja Stöcker und Lisa Gießler

Einladung zum Zirkus

2014 Zirkuseinladung

Umwelt-AG erkundete die Körler Heimatgeschichte

Die Umwelt-AG für Kinder ist  eine Kooperation aus der NABU-Ortsgruppe und der Grundschule und bietet seit vier Jahren ein Umweltbildungsprogramm, an dem wöchentlich bis zu 20 Kinder teilnehmen. Am vergangenen Freitag widmeten sich die Kinder ausnahmsweise mal nicht Themen aus der Tier- oder Pflanzenwelt, sondern warfen einen Blick in die Vergangenheit von Körle. Eine kleine Wanderung entlang des historischen Rundwegs „anno dazumal“ sorgte bei den Kindern für Bewegung und Bildung zugleich. Bürgermeister Mario Gerhold hatte die Tour für die Kinder organsiert und Zeitzeugen angesprochen, denen die Kinder Fragen unter dem Motto „Wie war das früher ?“stellen konnten. So stand gleich am  Startpunkt der Rundtour, dem Lindenplatz, Herbert Scheffer zur Verfügung. Auf dem weiteren Weg gaben auch Willi Dippel, Anna Katharina Schröder und Heinz Rüdiger gern Auskunft zu den neugierigen Fragen der Kinder, die z.B. lauteten: Waren die Lehrer früher streng ? Hatten Sie als Kind ein Haustier ? Haben Sie den Krieg noch miterlebt ? Waren Sie als Kind mal im Urlaub ? Was war als Kind  Ihr schönstes Weihnachtsgeschenk ? Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen ? Bei der einen oder anderen Frage mussten die Omas und Opas doch erst einmal nachdenken, aber die Kinder nahmen die Antworten und Erzählungen der Senioren ganz gespannt auf. Anhand der Lehrtafeln des Rundwegs erhielten die Kinder gute Einblicke in die magere Zeit vor, während und nach dem Krieg. Anschaulich wurde das Thema auch beim Besuch des Kirchengeländes, welches als Zufluchtsort der Dorfbewohner, später aber auch als Friedhof diente. Das Besteigen des Kirchturms war dann auch einer der Höhepunkte des Rundgangs, der insgesamt zwei Stunden dauerte. Nochmals danke an die Bewohner, die sich für die Fragen zur Verfügung stellten. www.umweltag.de  

Bild 1 Heimatgeschichte

Auf dem Lindenplatz stand Herbert Scheffer den Kindern Rede und Antwort

Bild 2 Heimatgeschichte

Als ehemaliger Küster kennt Willi Dippel auch viele Begebenheiten aus seinem Geburtsort

Bild 3 Heimatgeschichte

Im Haus von Anna Katharina Schröder drehten sich viele Fragen um die Landwirtschaft

Bild 4 Heimatgeschichte

Heinz Rüdiger hat für den Rundweg die Informationen zusammengetragen und war allein daher ein kompetenter Ansprechpartner für die Kinder

Lies doch mal!

Zum Vorlesenachmittag anlässlich der Eröffnung der neuen Schülerbücherei kamen am Mittwoch, den 26. März 11 Vorleser an unsere Schule, die den Kindern mit ihren mitgebrachten Geschichten große Freude bereiteten. An die 100 Kinder kamen am Nachmittag freiwillig in die Schule, um es sich beim Vorlesen gemütlich zu machen.

Durch die Unterstützung des Fördervereins durch einen Büchertisch konnten zudem weitere Bücher angeschafft werden.

Die Kinder der Schule und das Kollegium sagen "Herzlichen Dank" an alle Vorleser und den Förderverein.

Hier für alle Kinder und Eltern noch ein paar Eindrücke des erfolgreichen Tages:

D2H 0495
Kurz bevor das Vorlesen startet...

D2H 0485
Alle Vorleser auf einen Blick

D2H 0509
Vorleser: Herr Schenkluhn (Brandschutzinspektor)

D2H 0510
Vorleserin: Frau Piemeisl (Leiterin der Gemeindebücherei)

D2H 0517
Vorleserin: Frau Reimbold (Schulsekretärin)

D2H 0526
Vorleser: Herr Gerhold (Bürgermeister)

D2H 0531
Vorleserinnen: Frau Meschede (Umwelt-AG), Frau Jacob (Schulförderverein)

D2H 0544
Vorleser: Herr Westphal (Vorsitzender des Elternbeirats, Schulförderverein) 

D2H 0549
Vorleserin: Frau Hühner (Umwelttrainerin)

D2H 0556
Vorleser: Herr Hironymus (Fussballtrainer)

D2H 0557
Vorleserin: Frau Moschner (Umwelttrainerin)

D2H 0562
Vorleser: Herr Daub (Jugendpfleger)

D2H 0535
Ein richtiges Gewusel an diesem Nachmittag

D2H 0527
Mit Kaffee und Kuchen

D2H 0498
Gemütlich ist sie, unsere neue Bücherei

D2H 0500